Panna cotta mit Kardamom und Rhabarberkompott

Ein einfaches und schnelles Rezept zur Verwertung meines Rhabarberkompotts mit Minze (einer meiner derzeitigen Lieblinge). Für das Kompott habe ich keine Mengenangaben notiert, einfach Rhabarber in Stücke schneiden und mit – hier: braunem – Zucker nach Geschmack und etwas Wasser einkochen lassen. Und viiiieeel Minze natürlich, die ich mit einem Teil des Zuckers im Häcksler zu Minzzucker verarbeitet und kurz vor Ende der Kochzeit zum Rhabarber gegeben habe. Das ergibt ein sehr flüssiges Kompott, was mich nicht stört; ansonsten kann man auch mit etwas Stärke abbinden.

Image

Für die Panna cotta habe ich mich an ein Rezept aus „Die echte italienische Küche“ gehalten: 2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 500g Sahne mit 50g Zucker und den Samen aus 10-12 Kardamomkapseln (im Original: Mark einer Vanilleschote) langsam erhitzen, etwa 15 min leicht köcheln lassen. Die Sahne abseihen, die Gelatine darin auflösen, in kalt ausgespülte Gläser oder Förmchen füllen, kalt stellen und fest werden lassen.

Advertisements