Melonen-Pfirsich-Granita

Der Hochsommer ist ja inzwischen vorbei, aber hier trotzdem noch ein Rezept für Granita. Granita ist so ungefähr das einfachste Eis, das es gibt, und vor allem: man braucht keine Eismaschine dafür. Einfach Fruchtpüree oder -saft einfrieren, während des Gefriervorgangs immer wieder mal durchrühren, geniessen. Geht auch mit Kaffee, wie hier.

IMGP1029-001

Das hier ist ausserdem die Version für Faule, hier wird weder Zuckersirup gekocht und mit dem gemixten Fruchtfleisch vermengt noch die so entstandene Mischung durch ein Sieb gestrichen. Nein, hier werden einfach 400g Wassermelone und ein grosser Pfirsich in grobe Stücke geschnitten und mit 30g Zucker und 1 EL Zitronensaft gemixt. Probieren und Zuckermenge nach Geschmack anpassen. In ein möglichst flaches Behältnis aus Plastik oder Metall giessen und einfrieren. Alle 30min mit einer Gabel durchrühren, dies drei- bis viermal wiederholen (oder einfach über Nacht ganz gefrieren lassen, dann vor dem Servieren etwas antauen lassen und die ganze Kratzerei auf einmal erledigen).

2013-08-22

Mit etwas geschlagener Sahne oder Kokosmilch servieren, bei mir war auch noch etwas Mohnfülle von den kürzlich gebackenen Beugeln übrig für obendrauf.

Sogar mit den zusätzlichen Sahne-Kalorien noch ein relativ leichtes Dessert, daher passend für:

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser
Uwe selber hat übrigens letzten Sommer ein hinreissend gezeichnetes Rezept für Granita gebloggt.